Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

12. Dezember 2018, 20:00

Arp Museum

3. Abonnementkonzert – LET’S TALK BEETHOVEN: 70 Jahre Menschenrechte


Annie Dutoit © Facundo Bengoechea

Dr. Friedwald Lübbert, Lecture
Annie Dutoit, Rezitation
Kai Schumacher und Benedikt Ter Braak, Klavier
John Kameel Farah, Sythesizer
Schülerinnen und Schüler des Landesmusikgymnasiums Rheinland-Pfalz (Montabaur)

Gabriele Stein (Vorstandssprecherin von Amnesty International), Grußwort

Uraufführung des Auftragswerkes der Beethoven Academy „The Declaration of the Human Rights“ – Gemeinschaftswerk der Komponisten und Komponistinnen

Gene Pritsker (Russland/USA)
Ohad Ben-Ari (Israel)
Arshia Samsaminia (Iran)
Sonae (Deutschland)
Milica Paranosic (Serbien/ USA)
John Farah (Palästina/ Kanada)
Joan Huang (China)
Sinem Altan (Türkei)

Koordinierung: Kai Schumacher, Idee: Torsten Schreiber

Werke von Beethoven, Telemann, Friedmann u.a.

Moderation: Susanne Gundelach

In Vorbereitung auf Beethovens 248. Geburtstag und in Erinnerung an die Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen in Paris verkündet wurden, hat die Johannes-Wasmuth-Gesellschaft e.V. zusammen mit der Beethoven Academy einen ganz besonderen Abend kreiert. Im bewährten Format „LET’S TALK BEETHOVEN“ stehen der Kurzvortrag von Dr. Friedwald Lübbert, Vizepräsident des Deutschen Anwaltvereins und Vorsitzender dessen Menschenrechtsausschusses, zum Thema Menschenrechte und eine von der Beethoven Academy eigens für den Abend beauftragte Komposition im Zentrum. Komponisten aus verschiedenen Ländern und Erdteilen haben die Abschnitte der Erklärung der Menschenrechte als Melodram für zwei Klaviere und Elektronik vertont, der Text wird in englischer Sprache von Annie Dutoit rezitiert. Das Programm wird mit Werken von Beethoven und Musik aus nichtklassischen Genres bereichert, vorgetragen von Schülern des rheinland-pfälzischen Musikgymnasiums in Montabaur.

Mit freundlicher Unterstützung von Amnesty International, Kit Piehler, Frankfurt International Advisors sowie von Markus P. Schumann und Heribert Pamp

    

Details

Datum:
12. Dezember 2018
Zeit:
20:00

Veranstaltungsort

Arp Museum
Hans-Arp-Allee 1
Remagen, NRW 53424 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
02228 94250
Webseite:
https://arpmuseum.org/